Neue Platten

Christoph Stiefel, Lisette Spinnler - Bima Sakti

Genre: Jazz
Label: Traumton (Indigo)
CD, VÖ: - 03.02.2012

Traute Zweisamkeit - weder im Pop- noch im Jazz-Geschäft eine Seltenheit. Und doch gibt es hier wie dort enorme Qualitätsunterschiede, denn Duo-Arbeit ist immer etwas Spezielles. Am interessantesten immer dann, wenn scheinbar Gegen­sätzliches aufeinandertrifft. Nun sind aber Piano und Stimme nicht unbedingt komplett konträre Pole. Das haben auch die beiden Schweizer Musiker Christoph Stiefel, Piano, und Lisette Spinnler, Gesang, erkannt. So hat denn auch ihre Kollaboration das sensible Flair von frisch Verliebten. Sie umkreisen sich vorsichtig, umgarnen sich zärtlich und werden im Verlauf dieser CD zu einem unzertrennlichen Paar. Von einseitiger Dominanz, wie bei fortgeschrittenen Gespannen oft zu beobachten, keine Spur. Christoph Stiefels musikalische Bandbreite ist sicher ein wichtiger Bestandteil dieser Aufnahmen. Als langjähriger Mitstreiter von Andreas Vollenweider oder Max Lässer bewegt sich der Keyboarder vieler Stilklassen ungemein geschmeidig, was wiederum der variationsreichen Stimme von Lisette Spinnler sehr entgegenkommt. Nur so ist es auch zu erklären, dass das Repertoire von „Bima Sakti” so unorthodox abwechslungsreich ist. Beginnt das Duo beispielsweise mit einer erstaunlich in die Tiefe gehenden Countrynummer aus der Feder von Dolly Parton, endet es mit isorhythmischen Partituren, angelehnt an Musik des 14. Jahrhunderts, was schon fast an eine Lehrstunde für Musikhistoriker grenzt. Dazwischen Adaptionen von Anouar Brahem, Youssou N’Dour bzw. Ryuichi Sakamoto, oder Selbsterdachtes wie das ungewöhnlich wie geheimnisvoll angelegte „In ferne Himmel”. Der CD-Titel entstammt übrigens der indonesischen Sprache und bedeutet „Milchstrasse oder Universum”. Ein zweifelsfrei passendes Synonym für dieses großartige Album.

www.christophstiefel.ch
www.lisettespinnler.com