Neue Platten

Fabrizio Cammarata - Rooms

Genre: FolkPop
Label: Panmondial (Groove Attack)
CD, VÖ: - 24.02.2012

Palermo - faszinierende Hafenstadt oder Gruselkabinett. Wer mal da gewesen ist, kann beides bestätigen. Fabrizio Cammaratas Video zum Hit „Alone and Alive” wurde eben dort gedreht und gibt in Ausschnitten wieder, woran das Herz eines Sizilianers hängt, auch wenn er sich des öfteren - wie im Fall Fabrizio Cammarata - fern der Heimat rumtreibt. „Rooms” wurde nämlich vorwiegend in den USA und dort im Umfeld des Americana-Epizentrums Tuscon/Arizona aufgenommen. Cammarata pflegt neben seiner Freundschaft zu Joey Burns von Calexico (der hier auch als Gastmusiker agiert) nämlich eine innige Beziehung zur amerikanischen Musiklandschaft, was man „Rooms” folgerichtig auch auf Schritt und Tritt anhört. Zwischen Wüsten- und Inselmentalität sind fast alle Songs angesiedelt, meist im akustischen Singer-Songwriter-Gewand, also mit folkiger Gitarrenarbeit, unterstützt von Sitar, Akkordeon, Tres, Tablas und Mandoline. Die schnörkellosen Songs, allesamt in astreinem Englisch, bewegen sich ohne zu übertreiben auf hohem Niveau und machen diese CD zu einem lohnenden Zeitvertreib.

www.fabriziocammarata.com