Neue Platten

Dagefoer - Tender Breeze

Genre: FolkPop
Label: Blue Pearls Music (Indigo)
CD, VÖ: - 17.02.2012

Um mal wieder ein paar Bonmots zu bemühen: Nomen est omen - der Titel ist Programm. „Tender Breeze” passt zur Erstlings-CD von Dagefoer wie die Faust aufs Auge. Oder anders ausgedrückt: „Tender Breeze” ist ein zärtliches Album, ohne schmusig zu sein. Hier arbeiten vier Musiker in intimer Kooperation, aber ohne knallenges Korsett. Jamina Achour mit französisch-maghrebinischen Wurzeln sorgt zusammen mit Hinrich Dagefoer für stimmliche Behaglichkeit. Dagefoer selbst bedient Gitarren, Akkordeon und Trompete, Stefan Wulff (zusammen mit Dagefoer auch bei Ougenweide tätig) zupft den Bass und Dumisani Mabaso aus Soweto zeichnet für lockere Perkussion verantwortlich. Dazu diverse Gäste an Drums, Cello und Saxophon. „Tender Breeze” bewegt sich zwischen Folk, Jazz und Pop, von mittelalterlichem Ougenweide-Rock aber gottseidank keine Spur. Diese leichtfüßige Mischung ist auf den Punkt genau austariert, Ergebnis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit, die nur durch den Faktor Zeit so intensiv wachsen konnte, denn die vier Protagonisten kennen einander schon lange. Entsprechend durchströmt eine unaufdringliche Lässig­keit das ganze Album. Hinrich Dagefoer hat die meisten Songs geschrieben, ein paar Coverversionen z.B. von Jacques Brel oder Abbey Lincoln ergänzen das Repertoire und entwickeln dabei ein ganz eigenes Flair. Schöne CD. Deeskalationsmucke für den Schaukelstuhl.

www.dagefoer.com