Neue Platten

Club des Belugas - Forward

Genre: NuJazz/Lounge
Label: ChinChin Records (Nova MD)
CD, VÖ: - 09.03.2012

Beim Beluga-Club gibt’s wieder mal beste Frischware. Häppchen für Häppchen goede kwaliteit - wie der Holländer zu sagen pflegt. Präsentiert wird auch diesmal wieder (wie schon auf „Zoo Zizaro”) eine gepflegte Palette, die den aktuellen Lounge bzw. Nujazz-Stand der Dinge dokumentiert. Erfreuen kann man sich erneut an einer geschmackvoll besetzten Gästeliste, die vor allem wieder mit weiblichen Reizen nicht geizt. Zur Einstimmung gibt’s erst mal einen lässigen Saxophon-Schlurfer, den die israelische Sängerin Ester Rada mit fui G’fui (wie der Bayer zu sagen pflegt) zum vibrieren bringt. Brenda Boykin in der Folge verbindet konkrete schwarze Boo-Babaloo-Beats mit funkigem Elektroswing. Surfgitarre, Bläser und wham-bam dazu und schon haben wir die erste Tanzflur-Soul-Kombi. Dass es in dieser Richtung munter und vor allem abwechslungsreich weitergeht, dafür sorgen zum einen die Vorstands-Belugas Maxim Illion und Kitty the Bill, sowie weitere Artisten, die im Booklet wie in einer Ahnengallerie zu bewundern sind. Als da wären: die Sängerinnen Anna Luca, Bajka, Anne Schnell (JoJo Effect) und die Amerikanerin Jen Kearney, der milde britannische Crooner Iain Mackenzie sowie Jazztrompeter Thomas Siffling aus deutschen Landen. Aber auch ein schicker Anita O’Day-Remix, ein dicker Haufen tanzbarer Retro-Beats, viel schwarzer und weißer Soul sowie jede Menge lässiger NuJazz machen „Forward” nicht nur zu einer lohnenden Entdeckungsreise, sondern auch zu einem echten „Gutsle”, wie der Schwabe zu sagen pflegt.

www.club-des-belugas.com
www.chinchin-records.com