Neue Platten

Eläkeläiset - Humppasheikkailu

Genre: Trash-Folk
Label: Nordic Notes (Broken Silence)
CD, VÖ: - 16.03.2012

Durchgeknallt bis zum Abwinken. Die finnische Rentnerband Eläkeläiset lag seit ihrer letzten Veröffentlichung Humppabingo keineswegs auf der faulen Haut oder hat es sich zur Erholung ihrer Leberschäden am Strand von Malle gut gehen lassen. Die Meister der feucht-fröhlichen Speed-Humppa haben statt dessen wieder mal ganze Arbeit beim Durchforsten der Schallarchive geleistet, haben 17 neue Rock-Klassiker auf Polka getrimmt und so den bewährten roten Faden, der mittlerweile zu einem dicken Tau im Leben von Eläkeläiset geworden ist, wieder aufgenommen. Unter anderem so vergilbte Schinken wie King Crimsons „In the Court of the Crimson King“ oder Black Sabbaths „Heaven and Hell“ mußten dran glauben, und auch ein so bezeichnender Titel wie „I can’t control myself“ von den Troggs wurde einer artgerechten finnischen Rosskur unterzogen. Diese und noch ein paar weitere klangliche Unanständigkeiten haben das Repertoire der Band auf eine Menge anwachsen lassen, die das von altgedienten Popbands garantiert um ein Vielfaches übersteigt. Eigentlich machen die Jungs seit 20 Jahren immer das Gleiche, kommen aber seltsamerweise nie aus der Mode. Das kann ja wohl nur daran liegen, daß man hier einen Nerv trifft, der sich aus der immer währenden Lust zum Partymachen inklusive Pogotanzen und Rudel-Saufen zusammensetzt. Der Quell der Absurditäten und Abstrusitäten droht bei den Herren von Eläkeläiset jedenfalls so schnell nicht zu versiegen.

www.humppa.com