Neue Platten

Marbert Rocel - Small Hours

Genre: IndiePop/Lounge
Label: Compost (Groove Attack)
CD, VÖ: - 20.04.2012

Marbert Rocel - das klingt nach international, kommt aber witzigerweise aus dem Osten unserer deutschen Republik. Ursprünglich aus Erfurt, aktuell nun aus Leipzig. Dort ist zwar auch nicht unbedingt der Nabel der Unterhaltungsmusik zu finden, aber knuffige Mucke der Sparte Lounge läßt sich dort dennoch gut produzieren. In den kalten Endmonaten des letzten Jahres entstanden also dort die „kleinen Stunden“, eine Teamarbeit von vier Musikern, die im Geschlechter­verhältnis 3:1 ihre Beiträge zusammengeworfen haben. Die Herren konstruierten Pluckerbeats von behäbig bis flott, bliesen ab und an in ein Saxophon und drückten fleißig die Fender Rhodes-Tasten. Die Dame nahm eine Melodika zur Hand und säuselte ins Mikro. Das klingt dann alles sehr cool und trendig, birgt aber auch gegen Ende der CD einen gewissen Ermüdungsfaktor in sich. Lounge halt. Da geht es eben mehr um gepflegtes Abhängen, um gemütliches Nüsschenessen und Nikotinsammeln, dazwischen vielleicht noch um ein paar Lockerungsübungen. Trotzdem sind die „Small Hours” nicht unvergnüglich. Man kann Spaß an ihnen haben, mit ihnen kuscheln oder sogar mit ins Bett nehmen. „Small Hours” ist das dritte Album der Formation. Alle erschienen bei Compost Records in München. Eine ganz gute Adresse für eine ganz gute Band.

www.marbertrocel.com