Neue Platten

ADHD - #2

Genre: Postrock Indie Jazz
Label: Contemplate (Edel)
CD, VÖ: - 20.04.2012

ADHD kannte bis vor kurzem kein Mensch. Obwohl viele Zeitgenossen früher mit einem Attention Deficit Hyperactivity Disorder, kurz Aufmerksamkeits­defizit-Hyperaktivitätsstörung, gesegnet waren. Mittlerweile ist ADHD ein anerkanntes Krankheitsbild und ADHD aus Island eine noch geheim getippte Indieband zwischen Jazz, Weird Folk und Postrock, die aber bislang um internationale Anerkennung bemüht ist, also auch unter einem gewissen Aufmerksamkeitsdefizit leidet. Ihr Album „#2” ist dennoch sehr frisch, sehr expressiv und in Teilen auch hyperaktiv, ja es macht in Indiekreisen sogar noch etwas mehr Wirbel, als das beim Debut von 2011 schon der Fall war. Die vier Musiker bedienen sich eines Saxophons, einer Gitarre, einer Hammondorgel (sehr lobenswert) und eines Schlagzeugs. Macht zusammen eine melodiöse, zuweilen zarte, auch etwas sakrale, aber auch hin und wieder knarzig-holprige Instrumentalmusik, die dem Wesen der nordischen Insel entsprechend angepasst und daher vom geleckten Mainstream so weit entfernt ist wie Rejkjavik von Canberra. Was man hört sind tobsüchtige Wasserfälle oder man lauscht einer menschenleeren Mondlandschaft. Man fliegt mit lustigen Puffins ein paar Runden oder dümpelt in der blauen Lagune vor sich hin. Hörenswert ist das allemal, weil so herrlich unkonventionell und eigentlich vergleichs­resistent. Wenn aber man dennoch eine Parallele wagen will, sagen wir einfach mal: Tortoise auf isländisch.

www.adhd-music.com
www.contemplate-music.com