Neue Platten

Ky - Do Mar

Genre: Chill Jazz
Label: Contemplate (Edel)
CD, VÖ: - 20.04.2012

Schon mal mit Blech ein Bild gemalt? Sebastian Studnitzky kann’s. Er ist von Beruf Trompeten-Klangmaler und die CD „Do Mar” ist sein Masterpiece in acht Teilen. Geholfen haben ihm dabei Andreas Hourdakis (trotz südlich klingendem Namen ein wendiger Gitarrist aus Schweden), Paul Kleber (Basser u.a. bei Micatone / Lisa Bassenge) und Tommy Baldu (Schlagzeuger u.a. bei Triband). Studnitzky selbst arbeitete in der Vergangenheit bei Jazzanova, Nils Landgren, Mezzoforte oder Wolfgang Haffner, aber das sind eher seine lauten Baustellen. Wie schon angedeutet ist „Do Mar” ein sehr ruhiges, introvertiertes Album, bei dem man sich entspannt zurücklehen und die Augen schließen kann. Nach einem anstrengenden Tag durchaus auch als Einschlafhilfe zu empfehlen. Dann aber bitte bei nächster sich bietender Gelegenheit das Ganze noch mal bei vollem Bewußtsein genießen, denn Platten dieser Güteklasse sind rar. Das Quartet gleitet mit traumwandlerischer Sicherheit durch einen locker-losgelösten Klangkosmos, der die romantische Ader eines Miles Davis verinnerlicht hat, die lyrischen Momente eines Joo Kraus mit hineinpackt und sich dabei an der Stille und der Weite des Meeres orientiert. Dick unterstrichen werden muss hier noch einmal, dass es sich NICHT um seichte Kitsch­musik handelt, sondern um eine pittoreske bis elysische Ode an die Ruhe.

www.contemplate-music.com