Neue Platten

Parov Stelar - The Princess

Genre: ElektroSwing/Dance
Label: Etage Noir Recordings (Soulfood)
Doppel-CD VÖ: - 20.04.2012

Was der österreichische Beatmaster Marcus Füreder alias Parov Stelar bereits auf dem Doppelabum „Coco” trickreich eingefädelt hatte, führt er nun kunstvoll zur Formvollendung. „The Princess” ist ein knackfrisches Hybridalbum sowohl für den Haus- als auch für den Klub- und Dancegebrauch, ein grenzüberschreitendes Hipster-Album, das mit viel Seele, Erotik und Funk den Elektroswing in die gute Stube holt und vergangenes Tanzhallenflair geschickt mit zeitgemäßer Pop- und Jazzkultur verquickt. Sein nach wie vor gültiges und vor allem immens erfolgreiches Rezept: Samples unterschiedlichster Ursprünge mit Echtmusik so zu verschachteln, dass alles wie aus einem Guss klingt. Und dass hier alles so passgenau ineinandergreift, ist vor allem den beteiligten Instrumentalisten zu verdanken und die gehören eiegentlich mehr in die Jazz-, als in die Pop-Schublade. Trompeten-, Saxophon- und Piano-Soli veredeln die programmierten Bereiche aus Füreders Hand und verleihen den Songs einen perfekten Retroanstrich. Dazu noch ein paar ausgeschlafene Gesangssolisten und die Sache groovt ohne Ende.
„The Princess” teilt sich auf in zwei Bereiche: CD 1 besteht aus neuem Material, vorwiegend in der Lounge- und Klubecke angesiedelt, mit aufgekratzten Knallern wie „Nobody’s Fool” oder anschmiegsamen Streicheroppulenzien, die mit ausdruckstarkem Soul gewürzt werden. Im zweiten Teil wurden bislang unveröffentlichte oder nur auf Vinyl erhältliche Titel aus den Jahren 2010 bis 2012 auf CD gepresst, die vor allem für den Dancefloor konzipiert wurden.
Parov Stelar trifft mit seinem moderaten Elektroswing-Konzept, zumindest bis zum nächsten großen Hip-Thema, mitten ins zentrale Nervensystem der Zeit und beweist zudem, daß er den Bogen in Richtung Retro nicht überspannt, denn sonst ist man wieder schneller weg vom Fenster, als man rausschauen kann.

www.parovstelar.com
www.etagenoir.com