Neue Platten

Salsafuerte - feat. Yumarya

Genre: Latin/Jazz
Label:Edel Content (Edel Kultur)
CD, VÖ: - 01.06.2012

Latin-Salsa made in Germany. Eine delikate Angelegenheit im doppelten Sinne. Kann eine deutsche Band ein glaubwürdiges Klangbild südamerikanischer Musikenergie widergeben? Eigentlich nein oder nur sehr bedingt, es sei denn, ein paar Komponenten werden mit einbezogen, die zu einem Achtungsergebnis führen. Bei Salsafuerte hat man beispielsweise vor das rein deutsche Mucker-Lineup eine karibische Sängerin gestellt, die über jeden Authentizitätszweifel erhaben ist. Yumarya stammt aus Curação und transportiert unverfälschtes karibisches Temperament, afrikanische Roots inklusive. Gleich der Einstieg in dieses Album verdeutlicht, dass es hier um Vitalität auf gehobenem Niveau geht, egal ob nun knackige Salsa oder kubanische, vom Son angehauchte, Balladen angesagt sind. Yumarya braucht sich hinter den großen Namen der Szene nicht zu verstecken. Und die allemannische Herren-Backingband? Keine Sorge, auch hier sind Musiker mit weit gestecktem Horizont zugange. Erworben z.B. bei der SWR-Bigband, bei Charlie Antolinis Jazz Power, dem European Jazz Project oder auf den einschlägigen Bühnen zwischen Tokio und New York. Alle haben die lateinamerikanischen Rhythmus-Muster und Phrasierungen genaustens studiert und hörbar verinnerlicht. Dennoch ist eine deutliche Affinität zum europäischen Jazz zumindest bei den Instrumentalnummern nicht zu überhören, da kann die Latino-Perkussion noch so doll vor sich hinrappeln.

www.salsafuerte.de