Neue Platten

Jeanette Hubert - On The Run

Genre: Singer/Songwriter
Label: Ozella Music (Galileo MC)
CD, VÖ: - 01.06.2012

Booklets oder Albumcover werden ja meist mit einem bestimmten Hintergedanken gestaltet - sie sollen im günstigsten Fall durch ihre Eyecatcheroptik neugierig auf das machen, was es musikalisch zu entdecken gibt. Natürlich kokettiert Jeanette Hubert auch mit diesem Trick. Dank ihrer sympathischen Ausstrahlung als ruhender Pol inmitten der Berliner Verkehrshektik will man schon gerne wissen, was uns diese Singer/Songwriterin so alles mitzuteilen hat und vor allem wie. Nun, „On The Run” ist auf jeden Fall weniger sprunghaft, als es der Albumtitel vermuten lässt. Huberts Lieder, zwölf an der Zahl, strahlen erst mal eine wohltuende Ruhe aus. Andererseits neigen sie aber auch dazu, den Zuhörer auf Dauer ein wenig einzulullen. Und das liegt sicher daran, dass ihre Arrangements sich nicht wagemutig auf neues Terrain begeben, sondern sie mit ihren Eigenkompositionen auf Nummer sicher gehen und sie sich auch textlich nicht allzuweit aus dem Fenster lehnen möchte. Konventionell verpackte Lieder über die Liebe sind nun mal keine kreativen Überflieger, die einen aus dem Stand weg in den Bann ziehen. Hier ein bißchen Countrypop, dort eine zarte, romantische Akustikballade, hier ein federnder Softrocker, dort ein beschwingter Blues - die Latte von amerikanischen Vorbildern sieht man förmlich der Reihe nach vorbei schweben. Damit wir uns nicht falsch verstehen: „On The Run” ist gewiss kein schlechtes Album, es läßt sich vielleicht mit einem schön drappierten Schaufenster vergleichen, an das man gerne ein paar Augenblicke verliert, sich dann letztendlich aber doch nicht entschließen kann, die Türklinke in die Hand zu nehmen.

www.jeanettehubert.de
www.ozellamusic.com