Neue Platten

Zaches & Die Grenzgänger - Dunkel war’s …

Genre: Folk/Kinderlied
Label: Müller-Lüdenscheidt-Verlag
CD, VÖ: - 13.08.2012

Wenn erwachsene Männer oder Frauen urplötzlich zu Kinderliedersängern werden, ist in den allermeisten Fällen ihr Zwergennachwuchs die Ursache. Denn schließlich ist es auch ja sinnvoller, die Phantasie der zukünftigen Gesell­schafts­träger mit überlieferten Kinderreimen zu beflügeln, als die Sozialisation dem Unwesen von Spielekonsolen zu überlassen. „Nur wer gelernt hat, in den Bildern der Kindheit zu lesen, hat Verstand für die Geschichte, seine eigene und die aller Menschen“. Das wußte schon der französische Historiker Philippe Ariès. Insofern ist das, was Michael „Zaches“ Zachcial und seine Grenzgänger hier auf CD gepresst haben, ein wichtiges Kulturerbe und ein erfrischender Gegenpol zum allgegenwärtigen und langsam schon lästigen Dauerfeuer der Computer­wirtschaft. Nicht nur 21 Kinderlieder, sondern auch noch ein aufwendig gestaltetes kleines Bilderbuch sollen helfen, wieder auf den Boden der Normalität zurückzufinden. „Back to the Roots“ hat noch niemandem geschadet. Liest man die Setliste und bleibt bei Déjà-Vus wie „Die Affen rasen durch den Wald“, „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ oder „Als der Mond schien helle“ hängen, muss man natürlich gespannt sein, wie solche Kinderliedergassenhauer von Musikprofis umgesetzt werden. Um ehrlich zu sein: ein bisschen mehr „Hippness“ – wenn der Begriff hier erlaubt ist – hätte man sich da schon gewünscht. Vieles klingt doch sehr nach Wandergitarre und Ökolatschen, nach christlichem Jungpfadfindertum oder nach Biedermanns Liederkiste. Vermutlich ist das aber dem Anspruch geschuldet, ein Zeitvertreib sowohl für Erwachsene als auch und vor allem für Kinder zu sein. Es ist jedenfalls nur schwer vorstellbar, sich zum Afterwork-Chillout „Dunkel war’s, der Mond schien helle“ oder „Die Blümelein sie schlafen“ zu geben. Wer allerdings seinem Nachwuchs schon immer mal ein etwas anderes Schlaflied nahe bringen wollte, der darf hier guten Gewissens zugreifen und dem CD-Spieler diese Aufgabe überlassen. Übrigens: auch dieses Werk der Zaches-Grenzgänger wurde wieder für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

www.musikvonwelt.de
www.chanson.de