Neue Platten

Tango Crash - Accidente de Tango

Genre: Jazz
Label: Galileo Music (Galileo MC)
CD, VÖ: - 24.08.2012

Dass es auch beim Tango leicht zu einem Unfall kommen kann, beweisen „Tango Crash“ ein erneutes mal. Denn sie bedienen sich, wie bereits auf „Bailá Querida“ geschehen, auch diesmal keiner Nummer-Sicher-Fahrweise, sondern lieben den Kollisionskurs: „Accidente de Tango“. Im Klartext heißt das: riskante Überholmanöver, kompromissloses Auffahren und abruptes Ausscheren. Ein Balanceakt setzt sich fort. Und dieser wird ab sofort zu fünft ausgeführt, denn Tango Crash haben einen Trompeter hinzugezogen (Martin Klingeberg), der den waghalsigen Fahrstil um ein paar weitere Schlingerer bereichern soll. Geblieben ist die Freude am Grenzgängertum. Jazz, moderne Klassik, Elektronik, rezitierte Texte und DJ-ing – alles kommt zum Zuge auf dieser wilden Fahrt durch die weite Welt des Tango. Die Band liebt es, anzuecken und der argentinischen Traditionsmusik ein neues Outfit auf den zuckenden Leib zu schneidern. Wer dazu tanzen möchte - bitte schön. Aber immer auf eigene Gefahr, denn hier ist mehr der skurrile Ausdruckstanz gefragt, als die gezähmte Salonvariante. Daniel Almada und Martin Iannaccone bauen ihr Konzept des „Tango Electronico“ stetig weiter aus, arbeiten mit ausgeklügelten Störfaktoren, die den Urgedanken einer emotionsgeladenen, erotischen Sportart aber dennoch nicht aushebeln. So etwas will gekonnt sein und „Tango Crash“ können. Sehr gut sogar. Achtung Gegenverkehr!

www.tangocrash.com