Neue Platten

Help: A Day In The Life - (V. A.)

Genre: IndieRock
Label:Independiente (PIAS)
CD, VÖ - 07.10.2005

Öfter mal eine gute Tat. Die britischen Musiker sind da ja sehr erfahren, wenn es darum geht, sich für wohltätige Zwecke in Reih und Glied aufzustellen und sich einen zu trällern. Wir erinnern uns: die Boomtown Ratte, Sir Bob von und zu Geldof, reiste viel um den Globus im Namen von Live Aid und Band Aid und leistete viel Gutes. Und nun haben wir es hier mit einer weiteren Benefiz Platte zu tun, die in ihrem sozialen Engagement nicht minder wichtig ist, werden doch die zumindest mit einem Tropfen auf den heißen Stein beträufelt, die es am wenigsten verdient haben, in einen von den USA angezettelten Bürgerkrieg verstrickt zu sein: die Kinder im Irak.
Eine gute Idee, die hoffentlich durch gute Umsatzzahlen in genug bare Münze umfunktioniert wird, daß sie wenigstens ein bißchen Hoffnung verbreiten kann.
Das Warchild-Charity-Project stellt zu diesem Zweck im Internet Downloads zur Verfügung, deren Hauptanteil den Kriegskindern zugute kommt, im vorliegenden Fall eben auch denen, die im Irak so metertief in der Scheiße stecken. Und auch dieser Sampler soll das Seine dazu beitragen, klingende Asche in die Kasse dieser „non-profit”-Organisation zu spülen.
Das audiophile Angebot kann sich hören lassen: die Crème-de-la-Crème der britischen Szene hat sich nicht lumpen lassen, kostenfrei insgesamt 20, na ja 19, coole Tracks zur Verfügung zu stellen. Ein höchst variantenreiches Miteinander, das nicht nur im PKW-Deck, sondern auch zuhause oder um den Hals viel Freude spenden dürfte. Denn wo u. a. Coldplay, Radiohead, die Kaiser Chiefs, die Manic Street Preachers, The Coral oder die Bloc Party mit von der Partie sind, da ist gesteigere Qualität mit im Spiel. Besonders erwähnens- und lobenswert ist zudem noch die Tatsache, daß man sich nicht davor gedrückt hat, auch sogenannte „Weltmusik”-Künstler wie Tinariwen oder den ex-Kindersoldaten Emmanuel Jal mit ins Boot zu holen und selbst die Gorillaz geben diesbezüglich mit ihrem „Hong Kong”-Beitrag Anlass zur Freude am weltumspannenden Musizieren. Lediglich der Rausschmeissertrack macht seinem Namen alle Ehre, denn diesen Weihnachts-Schmonzes von Boy George und Kollegen hätte man sich locker sparen können. Ansonsten aber: alle neune und viel pfadfinderische Lorbeeren.

www.warchildmusic.com
www.independiente.co.uk
www.amazon.de