Neue Platten

Maceo Parker - Soul Classics

Genre: SoulJazz
Label: Moosicus Records (Indigo)
CD, VÖ: - 14.09.2012

OK, Maceo Parker ist ein stabiler Stützpfeiler des Mainstream Jazz und insofern darf er auch mal Soul-Klassiker covern und geht im Herbst seiner Laufbahn damit den einfachen Weg - es sei ihm gegönnt. Aber mit den Hits von Aretha Franklin, James Brown (mit dem Parker in der 60ern arbeitete), Stevie Wonder oder Isaac Hayes kann man heute wirklich nur noch auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten ein paar rote Plastikrosen schießen. Zusammen mit der WDR-Bigband, Christian McBride am Bass und der Schlagzeugerin Cora Coleman-Dunham gräbt er nach alter Kölner Sitte „olle Kamelle“ aus, begibt sich damit nach nebenan aufs Leverkusener Jazzfestival und bläst dem Publikum den Funk um die Ohren. Roots and Grooves nach traditioneller Manier, viel Soloblech, schmeichelnde Bigband-Arrangements und eine wilde Wätzin an den Drums. Festgefahrene Jazzmusik mit Oldieflair. Gut für dankbare Festival­besucher, die Maceo auch mal als Sänger erleben wollen, aber kaum interessant für den, der eine besondere oder ausgefallene Performance liebt.

www.maceo.com