Neue Platten

Noëmi Waysfeld & Blik - Kalyma

Genre: Klezmer/Folk
Label: AWZ Records (Broken Silence)
CD, VÖ: - 14.09.2012

Klezmer an sich kann in seiner melancholischen Grundstimmung manchmal ja schon recht zu Herzen gehen. Die in Paris lebende Noëmi Waysfeld setzt auf ihrer CD „Kalyma“ aber noch mal einen dicken Packen oben drauf. Zum einen stimmlich - ihre beeindruckende vokale Präsenz ist wie geschaffen für diese Musik - zum anderen instrumentell, denn ihre französischen Mitstreiter von „Blik“ bedienen sich ausschließlich akustischer Instrumente, die alle­samt für romantische bis schwermütige Gefühlslagen stehen. Akkordeon, Kontrabass und Oud sowie Klarinette (David Krakauer als Gast) und Violoncello (Sonia Wieder Atherton als Gast) haben in der Klezmermusik einen festen Platz und sorgen auch hier für anhaltende Momente des Ergriffen­seins. Vieles hängt dann natürlich auch noch vom Repertoire ab und hier punktet die CD ebenfalls in voller Länge. Noëmi Waysfeld hat, inspiriert von der Schall­platte einer russischen Jüdin namens Vierny, deren Liedersammlung „Songs of the Siberian Prisoners of Today“ als Grundlage für dieses Album genommen und arbeitet sich so durch die traurigen Lieder von Gulag-Gefangenen aus der Stalin-Ära, Lieder, die mittlerweile zum Allgemein­gut der russisch-jüdischen Folklore gehören. Aber nicht nur hier kann einem vor Ergriffenheit der Atem stocken, auch auf anderen stilistischen Ebenen geht Waysfeld sehr behutsam mit den traditionellen Vorlagen um und erweitert die 14-teilige Setliste zusätzlich noch um Fado-, Walzer-, Tango- und judäo-iberische Klänge. Eine wirklich empfehlenswerte CD, die unter die Haut geht.

www.noemiwaysfeld-blik.com