Neue Platten

Donald Fagen - Sunken Condos

Genre: Pop
Label: Reprise Records (Warner Music)
CD, VÖ: - 12.10.2012

Hin und wieder begegnet man älteren Männern, deren Frisur der eines Schiffschaukel­bremsers aus der Hillybilly-Ära gleicht. Irgendwann in ihren Leben stehengeblieben, Fossilien einer vergilbten Epoche. Und nun kommt plötzlich ein Donald Fagen aus der Versenkung, nach Jahren der Enthaltsamkeit. Mit anderer Frisur zwar, aber immerhin auch so ein alter Sack, wie man Pop-Musiker jenseits der 60 gerne nennt. Und was macht Fagen? Tut so als ob nichts gewesen sei, stellt einen Schwung neuer Songs zur Disposition, so als ob die Affaire Steely Dan noch zu seiner jüngsten Vergangenheit gehörte und später seine Solo-Arbeiten gerade mal erst gestern veröffentlicht wurden. Mit anderen Worten: „Sunken Condos” ist „Aja” und „The Nightfly” in einem, ist die passgenaue Fortführung der alten Parade­musik, die seit den frühen 70ern erst als wegweisend, später dann als zeitlos eingeordnet wurde. Fagen wird jetzt bald 65. Das kann ein Vor- und Nachteil sein. Ein Vorteil zweifelsohne, dass er niemandem mehr etwas beweisen muss und neue Klasse-Songs immer noch so locker aus dem Ärmel schüttelt wie kaum ein anderer. Der Nachteil: er muss es sich auch gefallen lassen, als Dinosaurier der Pop-Geschichte angesehen zu werden, der unbedingt noch mal Geld verdienen möchte, obwohl er angeblich mit dem ganzen Business eigentlich nichts mehr am Hut haben will. Aber Fagen wäre nicht Fagen, wenn das alles an ihm abprallte, er sich selbst auf die Schippe nimmt und sogar noch einen quasi-autobiografischen Song über einen „burned-out hippie clown” schreibt, der sich an junge Dinger ranmacht (Slinky Thing). „Sunken Condos” ist Donald Fagen wie man ihn kennt und liebt. Ein Taucher, der in der Vergangenheit schnorchelt. Nicht mehr und nicht weniger. Ob sich aus diesem Album im Lauf der Jahre solche Perlen wie „I.G.Y.” oder „New Frontier” (aus „The Nightfly”) herausschälen werden, bleibt abzuwarten. Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ist „Sunken Condos” aber allemal wert.

www.donaldfagen.com