Neue Platten

Head Radio Retransmissions - (V. A.)

Genre: Jazz
Label: esc Records
Doppel-CD, VÖ: - 12.10.2012

Radiohead - alle Augen glänzen. Nicht nur die Alternative-Gemeinde, nein, auch die Jazzer haben die Oxford-Briten um Thom Yorke mittlerweile in ihr Herz geschlossen und preisen sie auf ihre eigene, etwas eigentümliche Weise. Wer sich von dieser etwas anderen Huldigungsgenese ein umfassendes Bild machen möchte, dem sei diese Doppel-CD wärmstens ans Herz gelegt. Denn obwohl es sich um eine Riege von Jazzmusikern handelt, hat das, was diese 25 Acts hier bieten, kaum etwas mit der oftmals schwer verständlichen Kopflastigkeit vieler Jazz­produktionen zu tun, ist definitiv aber auch keine Remix-Orgie oder eine verquaste Pop-Adaption. Ulrich Vormehr vom esc-Label in Frankfurt hat sich die Mühe gemacht, internationales Soundmaterial von zweieinviertel Stunden Länge zusammenzutragen, um so eine breite Palette von Interpretationsmöglichkeiten abseits von Pop zur Vorstellung zu bringen. Dass es am Ende so gut wie keine 1:1 Umsetzungen zu hören gibt, liegt am Freigeist der Interpretatoren. Gerade mal ansatzweise sind manche Radiohead-Tracks auszumachen, viele sind sogar regelrecht verstümmelt, ohne aber furchteinflößend schlimm zu sein. Sie sind eben ganz anders, und dadurch fast schon vom Original unabhängige Werke. Und genau darin liegt der Wert und die Qualität dieses Albums. Vom Solisten bis zur Bigband, von orchestraler Besetzung bis zur kammermusikalischen Umsetzung ist fast alles vertreten, was der Jazz zu bieten hat. Violinisten, Trompeter, Saxophonisten, Pianisten, Gitarristen geben ihr Bestes, sogar zwei Vokalartisten aus den USA und Kanada sind zu hören. Man muss aber weiß Gott kein Radiohead-Fan zu sein, um diese großartige Compilation schätzen zu können. Das ist einfach nur geniale Musik für Kunden mit Anspruch und im einen oder anderen Fall sogar vielleicht noch etwas besser als das Original.

www.esc-records.de