Neue Platten

Rebekka Karijord - We Become Ourselves

Genre: IndiePop
Label: Control Freak Kitten (Sony)
CD, VÖ: - 19.10.2012

Ein bisschen spektakulär sollte es schon sein, wenn man sich anschickt, ein sorgsam umhegtes Musikbaby an die Öffentlichkeit zu bringen. Die Norwegerin Rebekka Karijord hat zu diesem Zweck auf ihrer Webseite einen Videoclip platziert, der genau diesen Zweck erfüllt. „Use my body while it’s still young“ ist in seiner Choreografie nicht nur ein ungewöhnlich extravaganter Hingucker, sondern auch noch ein Song, der direkt unter die Haut geht. Logischerweise ist dieser Track dann auch auf der CD „We Become Ourselves“ enthalten und steht stellvertretend für neun weitere, die mitten aus der weit verzweigten Gefühlswelt der Norwegerin stammen, und dort geht es mitunter emotional sehr packend zu, denn hier wird viel verarbeitet. Kindheitstrauma, Sexualität, Liebe, Vergänglichkeit – alles hat hier seinen prominenten Platz und wird in faszinierende klingende Bilder umgesetzt, die in punkto kribbelnder Ästhetik keine Wünsche offen lassen. Karijord selbst spielt vor allem eine mitunter schneidende Orgel und ein kräftiges Piano, sie singt mit einer leicht knödelnden, aber nicht uninteressanten weil festen Stimme, die immer wieder an die von Natalie Merchant erinnert. Begleitet wird sie lediglich von einem Gitarristen und einem schwungvoll agierenden Schlagzeuger sowie von einer Streichereinheit. Vokale Unterstützung holt sie sich zeitweise von einem Männer- und Knabenchor, was der ganzen Sache viel Theatralik verleiht, aber wunderbar in das Gesamtgefüge integriert wird. Verwunschen, sakral, dynamisch, mystisch, feinfühlig, oppulent, bittersüß – alles drin. Um der Faszination dieses Albums zu erliegen, braucht es gerade mal einen Hördurchgang. Wer da dennoch ungerührt bleibt, dem ist eh nicht zu helfen.

www.rebekkakarijord.com