Neue Platten

Talking Horns - Verwirrte Hirten

Genre: Blech-Jazz
Label: Westpark Music (Indigo)
CD, VÖ: - 16.11.2012

Dass wir mit dem ganzen Weihnachtsgedöns und mit speziell für diesen Kommerzrummel produzierte Scheiben nichts am Hut haben, ist kein Geheimnis und man wird hier auch entsprechend wenig Material in dieser Richtung finden. Aber keine selbst auferlegte Regel ohne Ausnahme. Ausgerechnet aus Köln, der rheinischen Frohnaturzentrale, kommt ein Weihnachtskonzert, das anders sein will und es tatsächlich auch ist. Und das ist sogar so gut, dass man es ohne rot zu werden als Geschenkpäckchen weiterempfehlen kann. Die vier Blechbläser der Talking Horns, allesamt gesetzte Herren weit jenseits jugendlicher Sturm- und Drangallüren, haben ein Repertoire aufgesetzt, das eine heilige Schnittmenge aus Volksmusik, Klassik (z. B. Bach) und Jazz darstellt. Soweit so unspektakulär. Was die Sache aber so überaus interessant und unterhaltsam macht, ist dem fünften Mann im Bunde geschuldet, der kein Instrument besitzt, dafür aber auf die Kraft des gesprochenen Wortes vertraut. Martin Stankowski (St. Ankowski) ist Journalist, Autor, Geschichtenerzähler und langjähriger Mitarbeiter des WDR. Daher kennt man sich und zusammen sind sie „Verwirrte Hirten”. Und das geht so: die vier Talking Horns spielen bekannte bis unbekannte Weihnachtsweisen, die zudem ungewöhnlich aufgearbeitet wurden. Dazwischen rezitiert Stankowski Texte aus dem Wissensgebiet „Geschichte und Religion”. Das klingt dann wie ein humorvoll-kritischer Wikipedia-Auszug, wartet also mit ungewöhnlichen Infos auf, worin das religiöse Erbe unserer Kultur zwar gern aufs Korn genommen, aber niemals beleidigt wird. Das reicht von einer seltsamen Zeitrechnungsphilosophie zur Zeit Christi, über religiöse Verwirrungen aus der Nazi-Ära bis hin zu einer Neufassung von „Morgen kommt der Weihnachts­mann”. Kurzer Auszug: „Morgen kommt der Weihnachts­mann, kommt mit seinen Gaben, Frieden für Afghanistan, auf die Toten kommt’s nicht an, ob zivil ob Taliban, Ruhe will ich haben.” Bitte ausprobieren, sehr coole Sache, hoch informativ und mal was völlig anderes zum Fest. Fünf Sterne.

www.talkinghorns.de
www.martin-stankowski.de

Von 2008:
Born to be Horn