Neue Platten

Stubborn Heart - Stubborn Heart

Genre: IndiePop
Label: One Little Indian (Roughtrade)
CD, VÖ: - 09.11.2012

Schon das Label, auf dem „Stubborn Heart” ihren Erstling veröffentlichen, klingt nach alternativem Hochadel. „One Little Indian”, 1985 gegründet, vertritt zur Zeit u.a. Acts wie Björk, HK119 aka Heidi Kilpelainen, Sinéad O’Connor oder Cody ChesnuTT. Wer in diesem Roster mitmachen darf, hat schon mal die halbe Miete drin. Und „Stubborn Heart” enttäuschen nicht. Sie überraschen gar mit einem durch und durch bemerkenswerten Album, das einem tief ins Gebein geht - weniger ist hier allerdings das Tanzbein gemeint, als eher das emotionale Rezeptionszentrum. Denn „Stubborn Heart” von „Stubborn Heart” ist eine ausgewiesene Herzensangelegenheit. Zwei Herren stehen dahinter: Luca Santucci und Ben Fitzgerald aus London und Oxford gehören zu der weitverbreiteten Musikerkaste, die ihre Werke am Laptop zusammenschustern, also fast völlig auf das herkömmlichen Old-School-Recording verzichten. Das läßt eine gewisse Kühle und Seelenlosigkeit vermuten, funktioniert bei diesem Album allerdings genau anders herum: Trotz Pluckerbeats und Synthie-Sounds ist ein Album entstanden, das einen sicheren Weg zwischen Schwermut, Melancholie und spärischer Dichte geht. Das Hauptwesensmerkmal aller zehn Songs beruht auf der emphatischen Kopfstimme von Lucas Santucci, die episch breit über das Lieben und Leiden in einer Zweierbeziehung berichtet. Wir haben es hier mit teilweise wunderbaren Melodien zu tun, die mit änigmatischen, ja fast schon geisterhaft anmutenden Sounds unterlegt sind, die aber dennoch irgendwo im souligen Pop-Ambiente bleiben und dieses Album zu einem Bravourstück machen, das nur ganz selten einmal in der Pop-Landschaft auftaucht.

www.stubbornheart.com