Neue Platten

Tunji Oyelana - A Nigerian Retrosspective 1966-79

Genre: AfroRetroPop
Label: Soundway Records (Indigo)
Doppel-CD, VÖ: - 09.11.2012

Irgendwie erinnert das Coverfoto von Tunji Oyelana an Günter Wallraff, der mal als schwarz angemalter „Kwami Ogonno” durch Deutschland tingelte und als „verdeckter” Ermittler dem deutschen Rassismus auf der Spur war. Tunji Oyelana ist allerdings alles andere als schwarz angemalt, er ist ein echter Nigerianer, vom Stamme der Yoruba und war vor über dreißig Jahren neben Fela Kuti ein gefragter Entertainer in Sachen AfroPop, bis er aus politischen Gründen ins Exil ging. Bereits 1969 veröffentlichte er Aufnahmen, die Highlife, Afrobeat, Calypso, Juju und Reggae unverwechselbar miteinander vermengten.
1974 veröffentlichte er bei der nigerianischen EMI einen ersten „Klassiker“ namens „To whom it may concern”. Dieser Hit und 23 weitere Aufnahmen aus den Jahren 1966 bis 1979 finden sich auf diesem Doppelalbum wieder, das das goldene Zeitalter dieses Künstlers zusammenfasst, aber leider nicht immer mit zufriedenstellender Klangqualität aufwarten kann. Für Retro-Addicts der schwarzen Musik dürfte das allerdings leicht zu verschmerzen sein. Heute lebt Oyelana in London und tritt mehrmals in der Woche im Restaurant/Kulturzentrum „Emukay” auf.

www.soundwayrecords.com