Neue Platten

Reinhold Schmölzer & Orchest·ra·Conteur - Miraculous Loss of Signal

Genre: Jazz
Label: Unit Records (JaKla/Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 16.11.2012

Ein Drummer aus Österreich baut sich eine Bigband zusammen. Reinhold Schmölzer stammt aus dem Süden der Alpenrepublik und hat sich über mehrere Stationen zum erfolgreichen Arrangeur entwickelt. Unter anderem war es ihm vergönnt, für die Big Band des Hessischen Rundfunks ein Auftrags-Arrangement von „Lotus Flower“ der Gruppe „Radiohead” zu schreiben, ein Track, der übrigens auch auf diesem diesem seinem Debutalbum enthalten ist. Schon der ungewöhnliche Titel dieser CD läßt erahnen, dass es sich hier um etwas Spezielles handeln muss. Und man wird nicht enttäuscht. 19 Männer und Frauen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz gehen hier in die Vollen und zelebrieren einen Bigband-Sound, der wie frische warme Milch aus dem Kuheuter klingt. Frisch und unbehandelt, getragen von der Kreativität des Chefarrangeurs, der u.a. Kenny Wheeler und Bob Brook­meyer zu seinen Vorbildern zählt.
Quasi wie ein Galeerenpauker trommelt Schmölzer seine Kollegen durch die Songs, die alles in sich vereinen, was einen guten Bigbandsound ausmacht: kraftvolle und ausgetüfelte Gruppenarbeit, feine Soli und die unvermeidlichen Klangentgleisungen, die sich dann plötzlich wieder fangen und zum nächsten Experiment überleiten. Wer zum Beispiel versucht, dem Radiohead-Song „Lotus Flower” bekannte Seiten zu entlocken, wird sich schwer tun: Schmölzer und sein Orchest·ra·Conteur drehen genüßlich an dermaßen vielen Stellschrauben, dass vom Original kaum mehr etwas übrig bleibt, der Titel aber trotzdem unheimlich interessant bleibt. Es lohnt sich also durchaus, dieses in Berlin aufgenommene Album näher an das persönliche Hörgerät heranzuführen. Zumindest eingefleischte Jazzer werden hier ausgiebig frohlocken.

www.reinischmoelzer.at