Neue Platten

Ibrahim Maalouf - Wind

Genre: Jazz
Label: Mi’ster (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 16.11.2012

Solch eine aufwändige Aufmachung können sich eigentlich nur gut etablierte Jazzer leisten: Stabile Klappbox, darin ein umfangreiches, künstlerisch anspruchsvolles Booklet auf hochwertigem Papier gedruckt, die CD noch einmal separat verpackt. Ibrahim Maalouf beeindruckt aber nicht nur mit besonderem Artwork, auch musikalisch gibt der Trompeter aus Beirut eine hochwertige Vorstellung. Und das aus besonderem Anlass. Beauftragt von der „Cinémathèque Française“, die Musik für einen Stummfilm seiner Wahl zu komponieren, entschied sich Maalouf für den Streifen „La Proie du Vent” von Rene Clair aus dem Jahre 1927. Maalouf nannte das ganze dann einfach „Wind” und schuf zusammen mit Frank Woeste (Piano), Mark Turner (Saxophon), Clarence Penn (Schlagzeug) und Larry Grenadier (Bass) ein 12 Songs umfassendes Werk, das einen ähnlichen Einschlag wie Miles Davis’ Musik zum Film „Fahrstuhl zum Schaffott” hat. Auch verwendet Maalouf eine sogenannte Viertelton-Trompete, genau wie Davis. Das Ergebnis entspricht voll und ganz den Erwartungen, die Maalouf an sich selbst gestellt hatte: eine geheimnisvoll-melancholische und spannende Musik mit arabischem Einschlag in einem typischen Jazzquintet-Kontext sollte es sein. Und sie ist es. Maalouf bläst hingebungsvoll sein Horn und seine Kollegen bereiten ihm ein sicheres Fundament, nehmen zuweilen solistisch selbst das Heft in die Hand und machen auf diese Weise die 62 Minuten zu einem sehr coolen Trip in das Reich der jazzigen Filmmusik.

www.ibrahimmaalouf.com