Neue Platten

ADHD - #3 + #4

Genre: Postrock Indie Jazz
Label: Contemplate (Edel Kultur)
2CDs, VÖ: - 25.01.2013

Man kann sagen was man will, aber kulturell hat Island immer ganz spezielle Leckerlis zu bieten. Vielleichts liegts an der isolierten Lage, vielleicht am Wetter, vielleicht an der außergewöhnlichen Landschaft - Islands Szene jedenfalls lässt sich kaum mit normalen Maßstäben messen und wird auch wohl in Zukunft eher etwas für die subkulturellen Spezis sein, also genau das richtige für uns.
Die Band ADHD hatten wir ja bereits mit ihrer zweiten Scheibe vorgestellt und auch knapp umrissen, was die vier Buchstaben bedeuten. Man sollte nun aber nicht den Fehler machen zu glauben, die vier Musiker litten allesamt an der besagten Aufmerksam­keitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung. Lediglich der Drummer hatte mal mit ADHD-Kids zu tun und übertrug dieses Krankheitsbild ganz nonchalant auf die Arbeit der Band. Nicht ganz zu unrecht, denn auch aus den Ausgaben #3 und #4 quillt eine überbordende Ideenfülle, die jedem ADHD’ler zur Ehre gereichen würde. Gerade Personen dieser Spezies sind bekanntlich sehr kreativ und schwer bei der Sache, solange sie die Sache brennend interessiert. Also ganz ähnlich wie bei den Brüdern Omar und Oskar Guðjónsson (Saxofon/Gitarre), dem Hammond-Orgler und Pianisten Davið þór Jónsson und dem Drummer Magnús Trygvason. Der plötzliche Kreativitätsschub der vier ließ sich auf einer CD beim besten Willen nicht unterbringen, daher also dieses Doppelalbum, das man getrost als tief beeindruckend bezeichnen kann.
#3 ist durchgängig in Moll gehalten und beschreibt meist im Zeitlupentempo sieben zarte bis dämmrige Klang­bilder, die zum Teil mit den Stimmungsskizzen von Henryk Górecki vergleichbar sind, anderseits aber auch Querverweise enthalten, die zum Indiejazz tendieren. Schwermut in aufwühlender bis bittersüßer Romantik.
#4 ist dann mehr etwas für die Postrock-Fraktion und spiegelt die erhabene Schön­heit der isländischen Natur wider, von einsamen Fjordlandschaften bis zum Vulkan­ausbruch, von eitel Sonnenschein bis zu heftigen Graupelschauern. Musik, um sich darin zu verlieren, Musik zum Wegdriften. Alles sehr intensiv und sehr ergreifend. Ein Meisterwerk.

www.adhd-music.com
www.contemplate-music.com