Neue Platten

Jeb Loy Nichols - Now Then

Genre: Singer/Songwriter
Label:Tuition (Alive)
CD, VÖ - 24.10.2005

Ein Ami mit britischem Akzent. So etwas kommt einem auch nicht alle Tage unter. Von Wyoming über Missouri, Texas, New York und London ist Jeb Loy Nichols nun in Wales kleben geblieben und 5 Jahre keltisches Farmerleben hinterlassen da so ihre sprachlichen Spuren. Musikalisch ist er jedoch nach wie vor fest in den Staaten verwurzelt. Sei neuestes Produkt „Now Then” hat folgedessen auch nichts mit walisischer Hinterweltler-Musik zu tun, sondern ist bester US-Southern Soul, der unterschwellig gern mit Reggae und Country jongliert, zwei auf den ersten Blick unvereinbare Stilrichtungen, die sich aber dennoch wie ein roter Faden durch Nichols Schaffensphase ziehen.
„Als ich nach London kam und dort mit den Slits, Neneh Cherry und dem Reggae-Spezialisten Adrian Sherwood unter einem Dach lebte, hab ich erst einmal gemerkt, wie sehr ich Country-Musik liebe, so komisch das vielleicht auch klingt. Ich wollte Country mit in das einbringen, was ich seinerzeit unter „neuer Musik” verstand, sprich das was ich damals mit den Fellow Travellers gemacht hatte, nämlich Country, Folk und Dub zu vermengen.” Die meisten Aufnahmen zu seinem aktuellen Album hat Nichols trotzdem ganz artgerecht in Nashville aufgenommen, ein Ort an dem er laut eigener Aussage aber selbst nie leben möchte. Das Studio von Lambchops Mark Nevers und dessen illustres Personenumfeld sowie das Zusammentreffen mit Oldtimern wie der Soul-Legende Dan Penn oder dem Muscle Shoals Keyboard-Veteranen Clayton Ivey war der eine Grund für diese Location-Wahl, zum anderen war ihm auch sehr daran gelegen, die selbstgewählte walisische Abgeschiedenheit nicht auf das Album abfärben zu lassen.
„Country und Reggae haben mich schon seit meinen Jugendtagen begeistert. Als ich in New York lebte, war Reggaemusik der Hammer für mich. Und so war ich auch ein paar mal auf Jamaika und mußte erstaunt zur Kenntnis nehmen, das Country dort unglaublich populär war. Johnny Cash lebte zum Beispiel 25 Jahre dort. Rauhbeinigkeit und Emotionalität sind die Dinge, die ich an Country und Reggae so liebe und ich hoffe, das merkt man auch diesem Album an.”

www.jebloynichols.com
www.tuition-music.com
www.amazon.de