Neue Platten

Robby Maria - Metropolis

Genre: Singer-/Songwriter
Label: Timezone Records
CD, VÖ: - 08.03.2013

Leute wie Robby Maria nennt man wohl „ruhelose Geister”, „Weltenbummler” oder ähnliches. Viel ist er rumgekommen in den letzten sieben Jahren und hat dabei so allerhand aufgeschnappt. Wohl auch die Idee, das Erlebte in Songform zu packen. Da wo andere über ihre Lebens-Expeditionen ein Buch schreiben, hat sich Robby Maria (oder Robert Maria Scheer-Muñoz, wie er bürgerlich heißt) für die Variante Tonträger und eine damit verbundene Singer-/Songwriterkarriere entschieden. Als Multiinstrumentalist (GItarre und Keyboards) hat er soundtechnisch fast alles selbst in die Hand genommen, lediglich in Sachen Perkussion ließ er sich von der Berliner Schlagzeugerin Anni Müller unterstützen. Dabei merkt man aber schnell, dass hier kein großer Meister vom Himmel gefallen ist, der in der Szene einschlagen würde wie ein Meteorit. Robby Marias Songs sind zwar allesamt gute Dutzendware, die allerdings manches mal etwas bieder, mal etwas überkonstruiert aber meistens ohne die notwendige Tiefe ausgestattet sind, die es benötigt, um ernsthaft ergriffen zu sein. Vieles plätschert einfach nur so vor sich hin und ist vergessen, sobald der Laser den nächsten Track abtastet. Speziell „Run and Hide” ist einer dieser Songs, der in Sachen melodischer Spürsinn viel zu wünschen übrig lässt. Andere Titel, wie der spanisch gesungene Titelsong oder „Move along” kommen da schon um einiges besser. Dennoch: ein fetter Burner ist das nicht.

www.robbymaria.com