Neue Platten

Kyle Eastwood - The View From Here

Genre: Jazz
Label: Jazz Village (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 15.03.2013

Man konnte es vielleicht vermuten und tatsächlich: Kyle Eastwood ist der Sohn von Clint Eastwood. Und der war im Nebenberuf ja bekanntlich Jazzfan. Folglich hatte Kyle schon frühzeitig mit dem großen Erbe des US-Jazz persönliche Bekanntschaft gemacht, wenn Daddy in seiner Freizeit mit großen Musikern abhing und klein Kyle am Händchen hatte. Mittlerweile ist der Sohne­mann ein reifer Mittvierziger und ein gestandener Bassist, sowohl im Kontra- als auch E-Bereich.
Auf „The View From Here” geht es daher um einen gepflegten Blick zurück in Wehmut, um harmonische Improvisationslinien ganz im Sinne von alten Meistern, aber dennoch frisch und modern herausgeputzt. Eastwood hat sich mit zwei Bläsern, einem Pianisten und einem Drummer zusammengetan und schwelgt in weit angelegten Harmonien. Das hört sich durchweg nach großem Kino an, ist es bis zu einem gewissen Punkt auch, vorausgesetzt man steht auf eine traditionelle Herangehens­weise. Notgedrungen agiert Eastwood mit seinem Dicksaiter etwas im Hintergrund, aber von dort aus zieht er durchaus elegant die Strippen und legt mit seinem eigenen Spiel die Messlatte für Jazzbassisten sogar noch einige Stufen höher. Satter modern Jazz in Reinkultur.

www.kyleeastwood.com