Neue Platten

The Henry Girls - December Moon

Genre: FolkPop
Label: Beste! Unterhaltung (Broken Silence)
CD, VÖ: - 15.03.2013

Irischer FolkPop trieft normalerweise ja nur so vor traditionsschwangerem Instrumentarium wie Uilleann Pipes, Tin Whistle und Bodhrán und beschränkt sich nicht selten auf überlieferte Reels and Jigs. Da heben sich die drei Henry Girls aus Nord Donegal doch erheblich und wohltuend vom 0815-Raster ab. Die Bezeichnung „Henry” haben sie wohl irgendwann und irgendwo mal angehängt bekommen - keiner weiß es mehr genau - hat aber nichts mit ihren wirklichen Namen zu tun. Karen, Lorna und Joleen tragen den Familiennamen „McLaughlin” und sind reinrassige Schwestern. Alle drei singen in schönster Harmonie, spielen Fiddle, Akkordeon und Piano/Harfe. Zuweilen werden sie noch von ein paar Herren begleitet, die Bass, Drums, Gitarren und Trompete bedienen.
Die angenehme Seite der Girls ist deren unkonventionelles Repertoire, das sich sehr luftdurchlässig und pragmatisch vom folkloristischen Einheitsbrei einer irischen Landpartie abhebt. Mal wandeln sie auf den Spuren von Elvis Costello oder der unvergessenen Lhasa (de Sela), machen aber auch dem Chorgesang von Crosby Stills & Nash oder den Dixie Chicks eine anmutige Konkurrenz. Gut aufgelegt und quietschfidel bereichern die drei Mädels mit ihren fein abgestimmten Vokal­harmonien die Szene und lassen so keinen Zweifel aufkommen, dass „Irish Folk” in Verbindung mit einem bißchen Pop durchaus flexibel und unkonventionell wirken kann. 14 aufgekratzte Songs ohne mitgeschleiften Traditionsballast.

www.thehenrygirls.com