Neue Platten

Bajofondo - Presente

Genre: Nuevo Tango
Label: Sony Masterworks (Sony Music Entertainment)
CD, VÖ: - 29.03.2013

Nach dem letzten Album von „Bajofondo” muss man schon ein Weilchen im Regal suchen, denn „Mar Dulce” war das letzte, was wir hier von Gustavo Santaolalla und seiner Mann­schaft zu verzeichnen hatten. Damals schrieb man noch Januar 2008. Gut Ding will eben immer wieder Weile haben und das Warten auf Neuigkeiten vom argentinisch-uruguaischen Tango-Club hat nun endlich ein Ende.
Das Fusion-Konzept wurde auf „Presente” wie zu erwarten weiter ausgebaut, die Konturen zu anderen Betriebssparten der gemeinen Popmusik wurden weiter geschärft und als Bonus ein vielhändiges Streichorchester in den Sound integriert. Das liefert dann auch gleich ein butterweiches Intro, wobei allerdings die chillige Geschmeidigkeit nicht lange durchgehalten wird, denn, wie bereits erwähnt: Vielseitigkeit ist angesagt. Zunächst einmal mit dicken Beats aus der extrovertierten Tangoschublade, später dann die Diskovariante, die mit manchmal etwas zu billigen Synthiesounds aus der Flipperbude aufwartet. Dann wieder verträumte Bandoneon-Passagen und herrliche Melodieteppiche. Andererseits ist aber auch nicht zu überhören, dass an manchen Stellen der Gaul der Kreativität ein paar flotte Extrarunden gedreht hat. Massive Gitarrenriffs, schwülstiger Phili-Sound aus den 80ern oder Leihgaben des Electric Light Orchestras verwässern den an anderen Stellen immer wieder aufblitzenden Charme der Band. In der Mitte dann irgendwo ein seltsamer a-cappella-Einschub, der wohl zusammen mit ein paar anderen Stilblüten dokumentieren soll, dass man sich auch ausserhalb der Tango-Szene sicher bewegen kann. Pop und Tango halten sich auf diesem randvollen Album also ganz gut die Waage.

www.bajofondomusic.com

Ein Seitenprojekt:
Bajofondo Tango Club - Presents Supervielle