Neue Platten

Maren Kroymann - In My Sixties

Genre: 60ies Pop
Label: Tonträger Records (Edel Kultur)
CD, VÖ: - 05.04.2013

Man kennt Maren Kroymann als kabarettistische Nachtschwester oder als süffisante Scheibenwischer-Komponente, als Fernsehschauspielerin oder als knuffig engagierte Frauenrechtlerin. Weniger bekannt allerdings sind ihre Ausflüge in die Welt der Popmusik. Dort versuchte sie ab und zu, mit Balladen und Countrysongs zu punkten, was im Jahr 2000 zum Album „Gebrauchte Lieder” geführt hat. Und da Frau Kroymann noch nie ein Kind der gebügelten Worte war, passt auch das Motto ganz gut, das sie für ihr neuestes Werk ausgegeben hat: „Ich habe gerade das Klimak­terium hinter mich gebracht, jetzt befasse ich mich noch einmal mit meiner Pubertät.”
Klar, Maren Kroymann steuert so langsam auf die 65 zu. Da ist es folglich nur legitim, noch einmal einen forschen Blick zurück zu riskieren. Was anderen vielleicht peinlich ist, veranlasst sie im Gegenteil dazu, sich freudestrahlend in die eigene Teeniezeit zurückzubeamen, noch einmal kräftig in der Mottenkiste der damaligen Populärmusik zu wühlen und sich 16 Songs herauszupicken, die für sie zu jener Zeit einigermaßen maßgeblich waren. Umgesetzt wurde das Ganze (wie auch das bereits erwähnte Album „Gebrauchte Lieder”) mit der Jo Roloff Band.
Vor allem Dusty Springfield, aber auch die Walker Brothers oder die Stones hatten es der jugendlichen Maren angetan. Natürlich sind das zum Teil alles Schmacht­fetzen und Petticoat-Schieber, die man heute gerne belächelt und als verstaubt abtut. In der Kroymann- und Roloff-Version bekommen sie allerdings einen farbenfrohen Neuanstrich und werden dadurch sogar wieder erträglicher. Bis auf einen Titel und da kräuselt es einem immer noch die Fußnägel: „Ein romantischer Mann” als Mireille Matthieu-Neuauflage stört das ansonsten recht amüsante Retrogebinde nicht unerheblich.

www.marenkroymann.de