Neue Platten

Claudio Filippini Trio - Facing North

Genre: Jazz
Label: Cam Jazz (Edel Kultur)
CD, VÖ: - 05.04.2013

Lassen wir einmal auf Grund von Unkenntnis beiseite, wie es zu dieser ungewöhnlichen Personenkonstellation überhaupt gekommen ist. Tatsache ist jedoch, das die geografische Distanz zwischen den Musikern auf jeden Fall beeindruckend ist und der Titel der CD also mit Bedacht gewählt wurde.
Der Pianist Claudio Filippini stammt aus dem mittelitalienischen Adriaort Pescara. Seine beiden musikalischen Begleiter stammen dagegen aus dem hohen Norden. Der Jazzbassist mit Veteranenstatus Palle Danielsson ist in Stockholm zuhause, der junge Drummer Olavi Louhivuori lebt in Helsinki. Mittlere zu überbrückende Distanz: gute 3.000 Kilometer. Filippinis Blick gen Norden hat also seinen guten Grund.
Das aus dieser räumlichen Kluft resultierende Ergebnis könnte allerdings harmonischer kaum sein. Skandinavische Kühle und mediterrane Wärme begegnen sich ohne jegliche gewittrige Kollision, dafür in einem wohlpropotionierten Modern-Jazz-Kontext. Filippini ist ein einfühlsamer und auffallend seelenvoller Tastenmann, der es blendend versteht, sowohl seine eigenen Ideen schlüssig zu transportieren, aber auch aus Henry-Mancini-, Beach-Boys- oder Gershwin-Kompositionen glanzvolle Interpretationen zuwege zu bringen. Dass Danielsson ihn dabei meisterlich unterstützt und Louihivuori eine famose Perkussionsarbeit abliefert, ist dann auch keine große Überraschung mehr, denn schließlich sind hier Cracks am Werk. Mit anderen Worten: „Facing North” ist eine gelungene Symbiose aus Sonnenbrille und Wollmütze.

www.claudiofilippini.com