Neue Platten

Kitty Hoff & Forêt Noire - Curiose Geschichten

Genre: Pop/Chanson
Label: Herzog Records (Edel Kultur)
CD, VÖ: - 05.04.2013

Kurios ist an Kitty Hoff und ihren Herren so einiges. Nicht nur, dass sie in den letzten paar Jahren das deutsche Chanson auf ein hochprozentiges, wenn nicht sogar international konkurrenzfähiges Niveau befördert haben, sie haben auf diesem Weg auch plattenpartnermäßig so einige seltsame Hakenschläge hinter sich gebracht. Nach zwei Alben für Virgin/EMI ging es zum renommierten Blue Note-Label und man fragte sich da schon hinter vorgehaltener Hand, ob die Kombo in diesem Stall wirklich optimal aufgehoben war. Scheinbar nicht, denn die Folge-CD „Argonautenfahrt” erschien beim Hamburger Herzog-Label, einem wesentlich passenderen Hafen für die in Berlin beheimatete Band. Und Herzog schob auch gleich noch ein weiteres Album nach, das - kurioserweise - bereits 2010 schon einmal herauskam, aber nie so recht an der großen Glocke hing.
Die CD „Curiose Geschichten” also besteht aus neun sehr freien Interpretationen von Robert Schumanns „Kinderszenen” und dem Zyklus „Album für die Jugend”, die der deutsche Romantikpianist so etwa in der Mitte des 19. Jahrhunderts verfasst hatte. Scheinbar war dieser Romancier auch eine heimliche Liebe von Kitty Hoff, denn wenn man sich die von ihr mit unglaublich viel Einfühlungsvermögen und feinem Esprit verfassten Texte auf der Zunge zergehen lässt und dem Ganzen dann noch das breite Klangspektrum der Band aus Walzer, Blues, Bossa oder Swing gegenüberstellt, das respektierlich über diese Kompositionen gestülpt wurde, fragt man sich allen Ernstes, warum „Curiose Geschichten” quasi nur unter dem Insider-Ladentisch gehandelt wurde. Der Neustart für dieses Album war also nicht nur eine gute Idee, sondern auch gleichzeitig die notwendige Bergung einer links liegengelassenen Kost­barkeit.

www.kittyhoff.de

Kitty Hoff & Forêt-Noire bisher:
2005 Rauschen
2007 Blick ins Tal
2009 Zuhause
2013 Argonautenfahrt