Neue Platten

Parov Stelar Trio - The Invisible Girl

Genre: ElektroSwing/Dance
Label: Etage Noir Recordings (Soulfood)
CD, VÖ: - 22.03.2013

Im ersten Moment klingt „Parov Stelar Trio” eigentlich so ein bißchen nach Jazzschuppen, ist aber in Wirklichkeit gediegener Dancefloor. Denn in dieser Dreierbesetzung (zusammen mit den Bläsern Jerry di Monza und Max the Sax) läßt der österreichische Rhythmusmeister eins ums andere mal die Puppen tanzen - eine Live-Formation, die kompromisslos hinlangt, bis der Schweiß rinnt. Um sich selbst zu beweisen, dass dieses Live-Konzept auch unter Studio­bedingungen funktioniert, hat er jetzt sieben neue Tracks aus dem Hut gezaubert, die von mediterraner Ibiza-Stimmung bis zur Bigband-Sause reichen. Neben pumpenden Beats entwickeln Stelar und seine Kollegen neben treibendem Ballhaus-Swing eine Menge jazzy funky Soul-Sax und garnieren das Ganze mit allerlei Elektro-Gimmicks aus der Techno-Kiste. Dass dabei einige unrunde Stellen entstanden sind, die in ihrer Kantigkeit ein wenig nach inhomogenem Stückwerk klingen, ist wohl so gewollt und soll den Live-Charakter der Musik verdeutlichen. Drei der sieben Tracks existieren auf der CD als alternativer Remake. Macht zusammen also zehn Stücke, die trotz leichter Mängel im Finetuning aber immer noch als lässige bis wuchtige Partymusik im typischen Stelar-Style taugen.

www.parovstelar.com
www.etagenoir.com

Mehr von Parov Stelar:
Seven And Storm
Coco
The Princess