Neue Platten

Mozez - So Still

Genre: Singer/Songwriter / Soul
Label:Apace Music (Rough Trade)
CD, VÖ - 31.10.2005

Musik im Dienste des Herrn. Drum hat sich Osmond Wright ja auch Mozez genannt. Und als Mozez war er schon auf zwei Alben die Stimme von Zero 7, also der gut informierten Pop-Gemeinde kein ganz Unbekannter mehr. Nun das Solo-Debut. Mit tatkräftiger Unterstützung einer illustren Schar von gleich mehreren Produzenten wie z. B. Guy Sigsworth (Björk, Madonna, Seal), Klas B Wahl oder George Evelyn (von Nightmares On Wax). Und siehe, der Herr gab ihm gute Eingebungen, viel Inspiration und einen hübschen Eimer Seelenbalsam, also Soul, mit auf den Weg. Erinnerungen an Marvin Gaye werden da wach, nicht nur wegen der Optik. Auch die Stimmlage, ein im jamaikanischen Kirchenchor geübtes, warmes Organ mit der Lizenz zum (choralen) Falsett, aber ohne sexuelle Heilungsabsichten. Wer da auch noch an einen gewissen Terry Callier denkt, liegt gar nicht mal so falsch. Einige der Stücke im angedeuteten R & B, vor allem die mit akustischer Instrumentation, schlagen in eine ähnliche Kerbe. Viel ist aber auch stark vom elektronischen Zeitgeist gestreift, was die Sache ungemein auflockert und zudem vielseitig gestaltet. Keine übertriebene Anbiederung an gängige Hipness, aber auch keine schlafmützige Pupsigkeit. Eine knackige Verpackung ist eben die halbe Miete. Und da gibts einiges zu entdecken: in Zusammenarbeit mit NoW wunderbar dezente Streichereinsätze und mehrstimmiges Gospelartwork, die in spacige Soundscapes eingebettete Trompete von Jon Hassell, die analoge und digitale Instrumentenfülle, die Guy Sigsworth allenthalben einbringt oder die stilvollen Künste seiner einstigen Zero 7 Kollegen.
Thank you Mozez für ein entspanntes und gefühlvolles Album und noch beste Grüße an den Herrn und Creator.

www.mozez.co.uk
www.apacemusic.co.uk
www.amazon.de