Neue Platten

Kari Ikonen Trio - Bright

Genre: Jazz
Label: Ozella Music (Galileo MC)
CD, VÖ: - 12.04.2013

Ein Piano/Bass/Schlagzeug-Trio ist im Jazz ja nun wirklich nichts besonderes. Will man sich da von der Masse abheben, sollte man schon etwas Besonderes auf dem Kasten haben. Das Kari Ikonen Trio wartet mit folgenden Alleinstellungsmerkmalen auf: Chef Kari Ikonen ist Absolvent der berühmten Sibelius Akademie zu Helsinki, Ara Yaralyan gehört zur Minderheitenspezies eines armenischen Hochleistungs­bassisten und Markku Ounaskari schließlich befasst sich vorzugsweise mit seinen karelischen Wurzeln und trommelt nebenher zusammen mit Samuli Mikkonen und Per Jørgensen für das renommierte Münchener Label ECM. Auf „Bright” befasst sich das Trio zudem mit einer Coverversion von John Coltranes „Giant Steps” und macht dank ihres Bassisten einen beeindruckenden Ausflug in die Kaukasus-Ethnologie. Da kommt also schon eine ganze Menge zusammen.
„Bright” schafft im übrigen ganz locker den Spagat zwischen ansprechender Komposition und unaufdringlicher Improvisation. Jeder der drei ist ein hochgradiger Individualist, der seine eigene Sache aber auch immer wieder einem gemeinsamen Ziel unterordnen kann. Unter dem Strich macht das ein akustisches Jazzalbum aus, das man getrost zu den „chosen few” in der Jahresendabrechnung zählen kann.

www.kariikonen.com