Neue Platten

Weiherer - A Liad, a Freiheit und a Watschn

Genre: Singer/Songwriter/Bayern
Label: Focus (BSC Music) (Rough Trade)
CD, VÖ: - 03.05.2013

Wenn es Bayern sein soll, dann muss es „zünftig“ sein. Am besten so, wie es sich die Tourismus-Agentur der Stadt München in national gestreuten Tageszeitungs­anzeigen vorstellt: das gepflegte preußische Urlauber­paar im gemütlichen Bier­garten der Stadt, umhegt von einer blonden, vollbusigen Serviertochter, sekundiert von einem milde lächelnden original bayerischen Trachtenopa, Gamsbart auf dem Kopf und im Gesicht einer aus schlohweißem Haar.
Ja und dann schlurft einer daher wie der Christoph Weiherer, kurz „der Weiherer”, schaut aus wie der letzte Hippie, plärrt gegen die CSU, gegen Facebook und Flachbildferseher, verteilt seine Watsch’n von Ober- bis Niederbayern, hat eine Mords-Gaudi dabei und die Leute hör’n ihm auch noch amüsiert zu. Das komplette Gegenteil der Hochglanz-PR.
Christoph Weiherer nimmt kein Blatt vor den Mund (man nennt ihn auch die „bayerische Revolverschnauze”), schaut dem Volk aufs Maul und ins Wohnzimmer, macht sich darauf seine eigenen freakigen Reime und wandelt gekonnt im Fahrwasser seiner Kultur-Kollegen Hans Söllner und Karl Valentin, Gott hab ihn selig. Die Mitschnitte aus seinen Live-Konzerten, zu denen er nur eine Wandergitarre und eine Mund­harmonika zu bedienen braucht, sind Slapstick-Kabarett und Protestsängertum in einem.
Klarer fall: so einer wie der Weiherer ist uns doch tausend mal lieber als der ganze schlimme Bazi-Schleim, von Stoiber bis Hoeneß und von Seehofer bis zur Wadlbeißer Volksmusik.

www.weiherer.com