Neue Platten

Stand Up, People - (V. A.)

Genre: Retro Gypsy Pop
Label: Vlax/Asphalt Tango (Indigo)
CD, VÖ: - 31.05.2013

Die Hauptstadt Montenegros, Podgorica, hieß früher mal Titograd. Bis 1992. Dann war Schluß mit Tito und der Häuserkampf um die Unabhägigkeit der jugoslavischen Teilrepubliken begann. Damit endete auch die kulturelle Gleichschaltung, von der auch die Roma profitierten, denn sie gehörten zu staatlich geförderten Musikern, zumindest teilweise. Heute kämpfen die Gypsies mal wieder um Anerkennung, vieles aus der Vergangenheit gerät immer mehr in Vergessenheit. Leider eben auch Teile der Musik der damaliegen Zeit zwischen 1960 und 1980. Und hier liegt der Wert dieser Compilation. Philip Knox und Nathaniel Morris aus London haben in akribischer Kleinarbeit altes Material aus der Tito-Ära zusammengetragen und sorgsam restauriert. So konnten heutige Ikonen wie das ewige Königspaar der Roma­musik, Saban Bajramovic und Esma Redzepova, neu auferstehen. Und ganz nebenbei auch eine stattliche Zahl von No-Names, die auf Flohmärkten und in der Belgrader Nationalbibliothek vor sich hinschlummerten. Insgesamt 19 Tracks aus einer vergangenen Zeit können nun wieder bewundert werden. Schon der Aufmacher ist ein mittlerer Knaller. Muharem Serbezovski aus Skopje veröffentlichte 1977 einen Titel, der heute noch jede Balkandisko zum Dampfen bringt. Die Stimme des legendären Kratzbesen Saban Bajramovic ist gleich dreimal mit Aufnahmen von 1969, 70 und 71 zu hören, die gute alte Esma kommt ebenfalls mit einem Triple zum Einsatz. Dazwischen viel Vergessenes, Absonderliches und Kurioses, das mit diversen Einflüssen aus Bollywood, Pop, Rock und Psychedelia im Titoreich zu punkten versuchte. Starkes Stück, dieser Sampler.

www.asphalt-tango.de
www.vlaxrecords.com