Neue Platten

Oana Catalina Chitu - Divine

Genre: Retro-Tango
Label: Asphalt Tango (Indigo)
CD, VÖ: - 31.05.2013

Maria Tanase galt als DIE Stimme Rumäniens vor und nach dem zweiten Welt­krieg. Und noch heute wird sie von einigen wenigen Kennern der rumänischen Tango- und Chansontradition verehrt. Tanase war es egal, ob ein Lied aus der Roma-, Volkslied- oder Orientecke kam, sie interpretierte alles mit inbrünstiger Energie. Oana Cataline Chitu dagegen hatten dagegen bislang nur wenige auf dem Schirm. Geboren in Nordrumänien gründete sie in Berlin zusammen mit dem serbischen Akkordeonisten Dejan Jovanovic die Balkanband Romenca. Den 100. Geburtstag Maria Tanases nahm sie schließlich zum Anlass, deren Repertoire noch einmal richtig zur Geltung zu bringen. Es entstand „Divine”, eine 12-teilige Hommage an die Grand Dame aus der rumänischen Hauptstadt.
So trifft also das neue Berlin auf das ehemalige Bukarest. Alter Wein in neuen Schläuchen, möchte man da meinen, aber „Divine” geht über eine bloße Kopie Tanases hinaus. Oana Catalina Chitu versucht statt dessen, die rumänische Musikszene von damals ins Heute zu übertragen und dabei auch noch eine Portion Eigenkreativität walten zu lassen. Die Band, die sie dabei unterstützt, ist formidabel, und Chitu selbst hat so viel Charisma in der Hinterhand, dass man ihr dieses doch recht wagemutige Unterfangen am Ende abnimmt. Operation geglückt, die verblichene Patientin wieder lebendig.

www.asphalt-tango.de

Aus dem Jahr 2008:
Bucharest Tango