Neue Platten

Runaway Orchestra - Runaway Orchestra

Genre: Pop
Label: Mr Bongo (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 14.06.2013

„Happy Together“ von den Turtles erblickte 1967 das Licht der Welt, ist also momentan in seinen „roaring 40ies“ und immer noch ein Popsong von allererster Güte und wurde entsprechend vielfach gecovert. So auch vom neu enstandenen „Runaway Orchestra“ aus London, bei dem zwei Personen die erste Geige spielen: Zum einen ist da die Sängerin Sophie Madeleine, gesegnet mit einer Stimme, die Eisberge schmelzen lässt. Zum anderen ist da Tam Nightingale, ein Multiinstrumentalist, der diese 10 Zuchtperlen produziert hat. Normalerweise wären Coverversionen alter Pop-Veteranen ja nichts besonderes, bestenfalls dazu geeignet, Kaufhäuser und Supermärkte zu beschallen. Das Runaway Orchestra hat allerdings das Kunststück fertiggebracht, u.a. aus den Turtles, Sonny & Cher, den Beatles oder Bob Dylan geschmeidige, warme und charmante Sofasurfer zu fertigen, die einen wohlig berühren. Sei es durch den zeitweiligen Ukulele-Einsatz von Mrs. Madeleine oder durch das perfekte Musizieren der Restmusiker, die sich übrigens aus den Formationen „Cinematic Orchestra“ oder „The Divine Comedy“ rekrutieren. Hier hat man alles richtig gemacht, hat es vermieden schwülstigen und ruinösen Kleister aufzutragen. Erinnert vom Gesamteindruck her ein wenig an Nouvelle Vague. Leider hat das Album nur eine Spielzeit von knapp einer halben Stunde. Das ist aber dann auch schon das einzige Manko dieser Scheibe.

www.mrbongo.com