Neue Platten

Tiganá Santana - The Invention of Colour

Genre: Black Brasil
Label: Abaju (Broken Silence)
CD VÖ: - 21.06.2013

Brasilien einmal anders herum. Keine Karnevalsmusik, keine urbane MPB, kein heißer Forró, Afoxé oder Choro, keine „Nordestina“. Stattdessen eine sparsame, stille, fast kammermusikalische Besinnungsmusik, die die afro-brasilianische Religion Candomblé als Inspirationsquelle nutzt. Das ist die Welt von Tiganá Santana, geboren in Itapuã (Salvador da Bahia), zum Zeitpunkt der Aufnahme gerade mal knappe 30 Jahre alt. Der schwarze Musiker erinnert mit seiner Stimme immer ein wenig an Terry Callier, der ja ebenfalls zur Kaste der eher milden Vokalisten gehört. Tiganá Santana spielt eine akustische Gitarre mit nur 5 Saiten (genannt „violão tambor” oder „Drumguitar”), er singt in mehreren Sprachen, er wird begleitet von zarter Perkussion, akustischem Bass, hier und da mal von einem Saxophon sowie einer Kora und gelegentlich von einem Streichquartet. Als Gastsängerinnen wirken mit Ane Brun – eine nicht ganz unbekannte norwegische Singer/Songwriterin und Mayra Andrade, eine junge Künstlerin von den Kapverden. Aufgenommen wurde alles in Stockholm. „The Invention of Colour” lädt ein zum Entspannen, zum Relaxen und zum Loslassen. Der leicht meditative Charakter der Songs und die poetischen Botschaften aus der afro-brasilianischen Ecke verleihen dem Album einen Hauch von Jazz und Folklore. Auf jeden Fall einen Reinhörer wert!

www.tiganasantana.com