Neue Platten

Abuela Coca - El Cuarto De La Abuela

Genre: Latino-Rock
Label:Übersee (Alive)
CD, VÖ - 11.11.2005

Latino-Rocker sind auch nur ganz normale Menschen und machen ganz normale Rock-Musik. Und doch ist Rock aus Südamerika – und hier im speziellen Fall aus Uruguay – einen Tick anders. Schon mal der Sprache wegen. Denn Abuela Coca haben es immer noch nicht über’s Herz gebracht, englisch zu singen und röhren weiterin auf spanisch. Fein, sagen wir da, das kommt gut. Und sie scheren sich einen feuchten Kehrricht um Trends & Hypes, sondern ziehen ihren von Punkrock abgeleiteten Stiefel konsequent durch. Noch ein bißchen Funk, Reggae und Ska dazu – das macht sich in America Del Sur auch immer sehr gut – einen ordentlichen Schuß Blechgebläse nachgeschoben und im Viertel der Oma (vgl. CD-Titel!) ist wie immer der Papst am Boxen.
Einer großen Fangemeinde kann sich auch diese Platte sicher wieder gewiss sein, denn einerseits hat der Mestizen-Achter ja sowieso schon mal einen Sympathie-Bonus im Koffer wegen seines Engagements in Sachen Antiglobalisierung (was sich unter anderem auch immer wieder in ihren wohltuend sülzfreien Texten manifestiert) und andererseits strotzen alle Nummern, ob langsam wie Schmidtchen Schleicher oder hart und knackig wie eine Sprungfeder aus Omas Bettgestell wieder mal nur so vor lauter Mitmach-Energie, sprich die Refrains und Hooks sind allesamt so angelegt, daß man kaum anders kann, als ordentlich mitzugrölen oder mitzuschunkeln. Und das genau versteht man in Südamerika unter positiver Dynamik. Damit mobilisiert man Massen und hält den Fan bei Laune. Auch den deutschen, denn immer mal wieder sind Abuela Coca bei uns anzutreffen. Und bis sie das nächste mal wieder hier auftauchen, kann man sich vortrefflich mit dieser verschärften Platte über Wasser halten.

www.abuelacoca.net
www.uebersee-records.de
www.amazon.de