Neue Platten

The Amplifetes - Where Is The Light

Genre: IndiePop
Label: Amp Music/DeAG (Sony)
CD, VÖ: - 21.08.2013

Einsames Männlein auf Sandpiste vor futuristischer Megacity hinter Grüngürtel. Beim Anblick des Covers von „Where Is The Light” wird es einem nicht gerade heimelig oder kuschelig warm, auch wenn da gleich zwei Sonnen ihre Doppelschatten werfen. Ähnlich steril und artifiziell ist die Musik auf dem zweiten Album des schwedischen Vierers „The Amplifetes”. Die elf Tracks haben alle ein wenig was vom Geiste der Pet Shop Boys abbekommen und die sind ja bekanntermaßen zwar weltberühmt, aber eben auch nur eine eher seelenlose Songfabrik. Die Wikinger machen sauber produzierte Mitsing-Liedchen, die ordentlich pumpen und stampfen, am Ende aber kaum einen Einjahreszyklus überleben werden. Der kurzfristige Konsum wird von rockig über poppig bis spacig bedient, hängt an vielen netten Synthie- bzw. Elektropop-Hooklines, an denen sich die Kommerzindustrie wiederum allzugerne bedient. Aber auch von Großabräumern der Szene werden Songs aus dem Amplifetes-Koffer immer mal wieder gerne genutzt, weil sie eben so schon pop-konform und zeitgeistgetränkt sind. Alles rutscht gut durch, erfreut den Geist im Vorbeifliegen, bleibt aber am Ende kaum kleben. Passt prima in unsere schnelllebige Wegwerfgesellschaft.

www.theamplifetes.com