Neue Platten

Radio Russendisko - (V. A.)

Genre: Russen-Hits / Hörbuch
Label:Russendisko Records (Rough Trade)
CD, VÖ - 02.12.2005

Eigentlich hätte so etwas wie „Radio Russendisko” ja schon viel früher im Angebot sein können, denn schließlich tingeln Wladimir Kaminer und Yuriy Gurzhy ja schon seit geraumer Zeit sehr erfolgreich mit ihrer Russendisko/Vorlesungsreihe durch deutsche Veranstaltungssäle, frei nach dem Motto: Erst ein bißchen Sowjet-Nostalgie verarschende Literatur unters Volk streuen und anschließend die Matroschka-Püppchen tanzen lassen. Nach zwei reinen Musik-CDs, die weggingen wie warmes Kastenbrot, bekommt der Russendisko-Gänger nun zusätzlich noch als intellektuelle Zugabe zwischen neu ausgesuchten und zum größten Teil exklusiven Musiktiteln bekannter Qualität Wladimir Kaminers gesammelte Geistesblitze in Form von 4- 6 Minutenhäppchen – das Ganze mit einer Gesamtspielzeit von knapp einer Stunde.
Ein gewagtes Unterfangen, auf das man sich bei Russendisko-Records da eingelassen hat, hat doch auf Tonträger gebannte Literatur eine ähnlich niedrige Halbwertzeit wie Fotobände: ein-, zweimal durchgeblättert, landen sie als dekorative Staubfänger im Bücherregal. Bei Kaminers vergnüglichem Synapsen-Salat mit stark gezeichnetem Russenakzent über Außerirdische, Ivan Rebroff, Boney M., Yuriy Gagarin oder deutsche Russenrapper besteht dabei genauso die Gefahr, daß man nach mehrmaligen Hördurchgängen alsbald die Programmfunktion seines CD-Spielers bemüht und man sich nur noch die verbleibenden Audiotracks vorspielen läßt. Was dann übrig bleibt, sind aber gerade mal gute 27 Minuten Musik (oder 7 Stücke), von denen wiederum eines ein etwas zweifelhaftes, aber trotzdem auch irgendwo ganz passendes deutsches Schlagerunikum ist (Alexandra – Schwarze Balalaika) und das andere Kaminers erste Rap-Gehversuche veranschaulicht. Für Freunde von herzhafter Russendisko-Beschallung unter Umständen eine kleine Enttäuschung und für Anhänger von Kaminers Literatur-Kabinettstückchen ebenso. Bestes Anschauungsmaterial also, wie ein gut gemeinter Kompromiß zur allseitigen Unzufriedenheit werden könnte.
Weniger pingelige Zeitgenossen könnten aber durchaus auch viel Gefallen an diesem Hörbuch/Musik-CD-Zwitter haben, denn das Kaminer/Gurzhy Machwerk ist durch seinen Radioshow-Charakter jedenfalls weitaus entspannter durchzuhören, als beispielsweise eine ganze CD Heinz Strunk.

www.russendisko.de
www.amazon.de