Neue Platten

Askehoug - Je Te Tuerai Un Jeudi

Genre: Indie-Rock
Label: Décor de L’envers (Broken Silence)
CD, VÖ: - 13.09.2013

Auch wenn Matthieu Chedid alias „M“ als der derzeit angesagteste Act der französischen Indie-Szene gilt, so ist ihm ein anderer Matthieu zumindest ebenbürtig, wenn nicht vielleicht sogar leicht überlegen - natürlich nur aus unserer bescheidenen subjektiven Sichtweise. Der Mann heißt Matthieu Aschehoug, Künstlername „Askehoug“. Seine CD „Je te tuerai un jeudi“ (Ich werde Dich an einem Donnerstag umbringen) hat nicht nur einen hohen Unterhaltungswert, sondern strahlt in punkto Arrangement und Textarbeit auch noch sehr viel Intelligenz aus. Trotz der Trio-Grundbesetzung (plus zwei Gästen an Bass und Schlagzeug) schafft es Matthieu Aschehoug, ein durch und durch spannendes Album zu präsentieren. Seine Stilpalette reicht von deftigem (Indie-)Rock und zarten Chansons über Singer-/Songwriter-Pop bis hin zum poetischen Sprechgesang - eine Besonderheit, auf die sich der Franzose geradezu spezialisiert hat und sie zu einer gewissen lyrischen Perfektion ausbaut, ohne auch nur im geringsten auf billigen Rap zu schielen. Dabei hilft ihm natürlich auch seine markante Stimme, die im unteren, sprich eher tiefen Resonanzbereich, angesiedelt ist. Besonders gefällt da beispielsweise der Titel „Epidermique de l’homme“, bei dem der zugrunde liegende Beat den menschlichen Herzschlag imitiert, auf dem Aschehoug sein geheimnisvolles Klanggebilde aus Worten und Sounds aufbaut. Generell gilt also: Kein Song gleicht dem anderen, die Spannung dieser CD hält sich bis zum Schluss. Das hat man selten und daher gibt es hier locker die volle Punktzahl.

www.askehoug.com

Geht in eine ähnliche Richtung:
Lescop