Neue Platten

Boban Markovic Orkestar - The Promise

Genre: Balkan Brass
Label:Piranha (Indigo)
CD, VÖ - 11.11.2005

Wenn der Vater mit dem Sohne … Bei den Markovics steht Familienbande hoch im Kurs. Nicht nur weil Sohn Marko nun schon seit einiger Zeit als ein vollwertiges Mitglied in seines Vaters Orkestar zugange ist und fast schon als eine tonale 1:1 Kopie seinem Daddy professionell das Wasser reicht, nein, nun mischt auf einem Track der neuen Markovic-CD auch noch Bobans Nichte Jelena mit und verbreitet erstmals weiblichen Charme als naturtalentierte Serben-Sirene.
Eine neuerliche knappe Stunde feinster serbischer Blasmusik, die immer deutlicher mit cosmopolitischer Weitsicht agiert, haben wir also seit kurzem wieder mal vorliegen. Ein brilliantes und breit gefächertes Studio-Album vom Großmeister Boban Markovic, dessen Trompeter-Ruhm mittlerweile von Los Angeles bis Helsinki reicht, elegant in seinen getragenden Anteilen, feurig romanesk in seinen hitzig angelegten Abschnitten. Geblasene Perfektion nonstop. Eigentlich ist es ja müßig, immer neue Superlative finden zu wollen, wenn es um die Virtuosität dieser Kombo geht. Boban und seine Mannen agieren nun einmal am obersten Ende der Balkan-Brass-Skala und da kann niemand dran rütteln.
Das einzige wo man eventuell Kritik anbringen könnte, ist die Tatsache, daß die Umsetzung von altem, traditionell-serbischen Liedgut zugunsten der sich immer weltoffener zeigenden Kompositionskunst von Markovic, mehr und mehr in den Hintergrund tritt. Gerade mal zwei von 14 Tracks wurden für diese Einspielung aus der serbischen Historienkiste ausgegraben und von Boban umarrangiert. Der Rest trägt natürlich auch den unverkennbaren Stempel der südserbischen Wiege der Markovics, orientiert sich aber immer mehr an internationalen Improvisations- und Gestaltungs-Maßstäben, die nicht selten an knackige Jazzbearbeitung erinnern.
Aber wer will es dem Boban verübeln. Guca und sein Blechfestival ist dem 5-fachen Hintereinander-Gewinner mittlerweile schon ein alter Hut, er strebt nach internationaler Reputation und da muß man schwer auf Zack sein. Was er nach wie vor ist und heute vielleicht mehr denn je.

www.piranha.de
www.amazon.de