Neue Platten

Dominik Decker - Transit du Nord

Genre: IndiePop
Label: Dominik Decker Records (Phonector)
CD, VÖ: - 27.09.2013

Gitarrenpop ist in der Regel etwas anstrengend. Bei Dominik Decker ist das ein bißchen anders. Der bedient sich, quasi im Alleingang, nicht nur der elektrischen Klampfe, sondern auch noch fast allen anderen Instrumenten auf dieser CD. Ein echtes Solowerk also. Und man kann sich gut und gerne von Titel zu Titel hangeln und dabei nicht selten ins Träumen geraten. Einige Stücke klingen dabei ein wenig nach Eskobar oder The Coral. Und die hat man ja schon lange auf seiner Liste der anmutigen Popbands. Decker schafft es spielend, da mitzuhalten. Herrliche Melodien, stramme oder balladeske Vorgehensweise, je nachdem, und immer mit viel Melancholie und Sehnsucht versetzt. Dazu eine schöne Gitarre, mal im Akkord, mal im Solo. Lange hat er in Heimarbeit an diesem Werk gebastelt. Textlich sucht Decker sein Heil wie viele im Englischen, lässt aber auch ab und zu mal was Deutsches einfließen. Lohnt sich also, bei Dominik mal vorbeizuschauen.

www.dominikdecker.com