Neue Platten

Oriental Blues - V. A.

Genre: Weltmusik/Orient
Label: Network Medien (Membran)
CD, VÖ: - 27.09.2013

Dass der Orient schon hier in Deutschland beginnt, ist nichts wirklich Neues. Folg­lich kann auch schon mal eine in Deutschland beheimatete Truppe bei einem Orient-Sampler mitmischen. „Salto Orientale” gründeten sich in Frankfurt und setzen sich aus griechischen, türkischen, marokkanischen und deutschen Musikern zusammen. Ihr Beitrag zum Album „Oriental Blues” ist daher schon ziemlich authentisch.
Das „Network”-Label hat sich immer wieder als ein verlässlicher Garant für die reine und unverfälschte Richtung der Weltmusik erwiesen. So ist auch das neue Betätigungsfeld, nämlich der Kulturraum des Orients, ein breit Gefächertes und wird auf „Oriental Blues” mit 14 Titeln recht ausführlich behandelt. Wie immer gibt es ein informatives, dreisprachiges Begleitheft und das Spektrum der vorwiegend ruhigen Klänge reicht von Mitteleuropa über den nördlichen Mittelmeerraum bis hin zum nordafrikanischen Maghreb und nach Kleinasien. Die Auswahl von Natacha Atlas über Burhan Öcal bis zum Orchestre National de Barbes ist zwar nicht immer die aktuellste und reicht im Einzelfall bis 1999 zurück, aber dafür wird man durch die wirklich sehr schönen und melodiösen Titel immer wieder entschädigt. Und da nicht jeder eine umfangreiche Orientklangbibliothek sein Eigen nennt, fällt dieser Umstand sicher auch weniger ins Gewicht. 72 Minuten lang einer sinnlich-orientalischen Gefühlswelt zu lauschen, kann also keinesfalls verkehrt sein und wirkt im Gegenteil sogar äußert entspannend.

www.networkmedien.de