Neue Platten

Marina Zettl - Watch Me Burn

Genre: Pop
Label: Coast to Coast (Cargo)
CD VÖ: - 04.10.2013

Natürlich steht es jedem Musiker frei, sich musikalisch dort niederzulassen, wo er sich am wohlsten fühlt. Ob aber auch jeder diesen Weg mitgeht, ist eine andere Frage. Wir jedenfalls stehen diesem dritten Album der Grazerin eher ein wenig skeptisch gegenüber, weil es uns einfach nicht überzeugen kann. Es soll „Herzens­musik” sein, die sich Marina Zettl da von der Seele schreibt. Aber irgendwie scheint ihr Pumporgan ein wenig anders getaktet zu sein, als das unsere - der Einklang fehlt. „Watch Me Burn” versucht, wohlgelaunte Popmusik zu machen, mit viel stimmlicher Energie, einer Menge Körperseinsatz von Seiten ihrer Band und mit Texten, die ihr das Leben so schrieb. Trotzdem kommt das Songwriting über das übliche Mainstream-Format kaum hinaus, und auch Zettls Stimmvolumen nervt mit der Zeit eher, als dass es anmacht. Vieles kann man bedenkenlos unter der Rubrik Hau-Ruck-Pop einordnen und wenn sich die Sache etwas entschleunigt, bleibt auch nicht viel mehr als das schon oft Gehörte übrig. Für Formatradio sicher eine runde Sache, für den anspruchsvolleren Kulturbetrieb eher etwas zu dünn.

www.marinazettl.com