Neue Platten

Roberto Santamaria - Fiesta Al Jazz

Genre: Jazz
Label: Connector Records (inakustik)
CD, VÖ: - 11.10.2013

Roberto Santamaria ist unbestreitbar ein Perkussions-König des afro-kubanischen Jazz. Als Neffe des legendären Mungo Santamaria hat er es schnell zu Ruhm und Ehren gebracht. Zusammen mit sieben hochkarätigen Solisten, den Latin Jazz Stars, entstand in Deutschland das Album „Fiesta al Jazz”, eine vielseitige Mischung aus afrokubanischer Musik, Cha Cha, Soul, Funk und Jazz. Zwar hält sich das Repertoire dieser CD in engen traditionellen Grenzen, d.h. es wird kein musikalisches Neuland erkundet, trotzdem kann man den neun Stücken eine große Spielfreunde und eine Menge Energie attestieren, die sich vom Chef Santamaria auf die einzelnen Musiker schnell überträgt. Klassiker wie Herbie Hankcock’s „Watermelon Man” oder Mungo Santa­maria’s „Afro Blue” sind trotz ihres hohen Bekanntheitsgrades auch hier wieder ­jazzige Perlen ohne jede Abnutzungserscheinungen und auch der umfangreiche Rest erfreut sich dank der exquisiten Besetzungsliste und qirliger Arrangements bester Gesund­heit. Vor allem Joe Gallardo an der Posaune, Leandro Saint-Hill am Saxophon oder der deutsche Vibraphonist Dizzy Kirsch wissen zu überzeugen. „Fiesta al Jazz” kann man also allen Traditionalisten wärmstens weiterempfehlen.

www.roberto-ritmo.com